1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

 
Awwar Siuit

Willkommen beim
Ein-Würfel-System!

Das Ein-Würfel-System (1w6) ist ein schlankes, frei lizensiertes, settingunabhängiges Rollen­spiel­regel­werk.
(Was ist ein Rollenspiel?) — (Herunterladen)

Schnelle, flexible Regeln

Cover

Klare Ergebnisse, plastische Charaktere

Das 1w6-System liefert schnelle, klare Ergebnisse von Handlungen und plastische Charaktere mit deutlichen Er­ken­nungs­merk­ma­len. Dadurch ver­eint es Er­zähl­fo­kus mit starker Bedeutung von Werten und Proben.

Selbstbenannte Werte, Gurps und Fudge

Charaktere erhalten nur die Eigenschaften, Fertigkeiten und Merkmale, die sie von der Masse abheben, und ihr könnt Regeln aus Gurps und Fudge oder Fate übernehmen, müsst das Rad also nicht neu erfinden.

→ mehr zu den Regeln…

Zettel-RPG

Rollenspiel auf Post-Its

» Was würde ich meinen Kindern hinterlassen, wenn ich morgen gehen müsste?«

Das Zettel-RPG bietet enen Einstieg ins Rollenspiel auf 32 Post-Its.

→ was Leute sagen…

Flyerbücher

Steampunk auf einem Handzettel

Die Flyerbücher vereinen eine Steampunk-Kampagne in den Neuen Landen mit den Grundregeln des 1w6-Systems auf einem Handzettel.

Die Regeln werden durch Module er­wei­tert und eignen sich sowohl für Kampagnen als auch für One-Shots.

Und sie verwenden nur einen Würfel, den ±W6.

→ 1w6 ausprobieren (Downloads)…

Technophob Cover

Einstieg in Fremde Welten

» Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, und Informationen über Lichtjahre reisen, aber nicht Alle erreichen, dann ist Techschmuggel Wider­stand und Hacken Re­bel­lion.«
Technophob

Bist du bereit, für deine Freiheit zu kämpfen?

→ mehr zu Technophob…

Mit- und Weitermachen

Together We Stand

1w6 ist ein Freies Rollenspiel. Jeder und jede kann unsere Werke nutzen, um eigene Welten zu entwickeln, zu spielen und zu verbreiten. So bleibt mehr Zeit für eine tolle Welt, anstatt den x-ten Regelsatz zum Lösen eines Konflikts zu erstellen.

Wir freuen uns auf alle, die das 1w6-System nutzen, weiterentwickeln oder einfach im Forum mitdiskutieren wollen, um 1w6 noch spannender, bunter und besser zu machen!

GNU General Public License v3
Du kannst (und darfst!) unsere Werke für dei­ne Welt oder Kam­pagne verwenden, ändern, wei­ter­ge­ben und sogar ver­kaufen. Wir wollen das so :)
→ Einzelheiten…
Hasur Roal

Kurzlinks

Unsere Neuigkeiten gibt es auch in den folgenden Sammlern: rsp-blogs.de newsfeed badge 1w6.org newsfeed badge

Neuigkeiten

Novaĵoj

News

Bild von Deep_Impact

EWS-X » HALT! ... Wunden auf der Flucht!


Heute möchte ich mal auf einen Aspekt eingehen, den das EWS neu einführen wird. Natürlich könnt ihr den aber auch genauso in eure eigenen Settings aufnehmen.

Vorwort

Das EWS kennt (normale) Wunden und kritische Wunden. Diese können verschieden schwierig in Ihrer Auswirkung und Konsequenz sein, behindern aber immer den Charakter in allen seinen Handlung. Das "Modul" (ist noch nicht getestet oder ausformuliert) Flüchtige Wunden ändert dies erstmal auch nicht grundsätzlich, sondern versucht den Punkt anzugehen, dass alle Wunden im EWS immer einen tieferen Eindruck auf den Charakter hinter lassen.

Als Beispiel muss eine Schnittwunde - auch eine leichte - immer ausgeheilt werden. Dies hat nicht nur spielmechanische Auswirkungen, denn man könnte natürlich sehr leicht sagen, das der Charakter einfach nicht mehr eingeschränkt ist, aber hinterlässt doch immer etwas was den Charakter beschäftigen wird, halt einen Schnitt oder sogar ein Narbe.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

1w6-regeln 2.6.0, weißes Booklet

Weißes Booklet

Für alle Heim-Drucker bietet release 2.6.0 der Regeln jetzt auch ein weißes Booklet.

 

 

  » weißes Booklet «
weißes Booklet

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

1w6-regeln v2.6.0 - Edition Rubinrot: „Ihr habt die Wahl“

1w6-regeln 2.6.0

Version 2.6.0 des EWS, Edition Rubinrot:1 „Ihr habt die Wahl“2, ist jetzt online.

Änderungen: Beispiele für Werte stehen bei deren Beschreibung, es gibt neue Bilder und die Handhabung von schwachen Eigenschaften wird explizit beschrieben. Und viel, viel Feinschliff.

EWS 2.6.0, Edition Rubinrot: „Ihr habt die Wahl“
» 1w6-regeln-2.6.0.pdf «

Der größte Dank für diese neue Version gebührt Deep_Impact für seine Kommentare und Hinweise.

Er sagte, das EWS würde sich unter Wert verkaufen - und hat sich prompt die Struktur vorgenommen. Dank seiner Kommentare habe ich nach Abschluss der Texte von Technophob das Grundregelwerk für Version 2.X nochmal in Angriff genommen (statt mich tiefer in die Arbeit an EWS 3.0 zu stürzen, das vor der ersten Veröffentlichung erstmal einiges an Spieltests braucht).

Er hat außerdem zahllose Korrekturen geschrieben. Und falls ihr länger nicht auf dieser Seite wart, seht ihr vermutlich die Designverbesserungen der Webseite.

Daher an dieser Stelle nochmal explizit: Danke Deep_Impact für deine tollen Beiträge! (neuster Beitrag: λι)

Bitte schreibt uns, was ihr von den Änderungen haltet!

Diese Version ist die erste Veröffentlichung von Version 2.6. Sie hat sicher noch ein paar raue Ecken und Kanten, aber sie realisiert die leichter lesbare Struktur für EWS 2.X, und sie bietet einen schönen Weg vorwärts, ohne bestehende Konzepte zu ändern.3


  1. » Für alle die ganzen Fans von Gwen & Gideon: Rubinrot ist der Name der Farbe: #8D1D2C und hat nichts mit der Buch von Kerstin Gier zu tun. Ist auch lesenswert, aber eine zufällige Koinzidenz :) cum hoc ergo propter hoc « — Deep_Impact

  2. Wir wissen noch nicht, zwischen was ihr die Wahl habt (was ja leider bei der Wahl auch nicht viel anders war - oder hat irgendjemand wirklich damit gerechnet, dass am Ende die FDP rausfliegen würde, so dass alles anders aussieht als gedacht?), aber die Farben sind erstmal toll, um zu zeigen, dass ihr überhaut eine Wahl habt. Also theoretisch, sobald es mal mehr als eine Farbe gibt4. Immerhin gibt es zusätzlich zur Roten Version noch eine Version mit weißem Cover,5 für alle, die Druckertinte oder sonstige Befüllung sparen wollen. Aber da Weiß keine Farbe ist, gilt das wohl kaum als echte Wahl ☺ 

  3. Auch EWS 3 wird die meisten Konzepte beibehalten. Die geplanten Änderungen sehen allerdings weitaus kleiner aus als sie sind, und sie betreffen jeden einzelnen Charakter. Daher ist es uns wichtig, EWS 2.X weiterzuentwickeln, während wir an EWS 3 sitzen: Tiefgehende Änderungen brauchen gründliche Spieltests und wir wollen, dass sich das EWS auch während dieser Tests an anderen Fronten weiterentwickeln kann. 

  4. Ha! Das ist mal ein politischer Kommentar,6 der sich nicht zu verstecken braucht! ☺ 

  5. Ich versuche heute Abend noch eine weiße Broschüren-Version zu erstellen, damit ihr das Heft auch dann als echtes Heft drucken könnt, wenn ihr wie ich einen Tintenstrahler habt, der für das rubinrote Cover seine halbe Kartusche leermachen würde. 

  6. Jeder Kommentar ist ein politischer Kommentar, erst Recht, wenn er unpolitisch ist. Aber eigentlich habe ich gerade einfach nur Spaß am Schreiben und am Schreiben über das, was ich gerade geschrieben habe7 - so wie ich hoffe, dass ihr einfach Spaß am Spielen habt, egal ob dabei politische Kommentare herauskommen oder nicht ☺ 

  7. Und nochmal ohne Ironie: Die Farben geben uns die Möglichkeit, verschiedene Fassungen des EWS klar zu markieren - z.B. EWS Fantasy oder EWS Horror. Oder EWS 2 und EWS 3. Da es aber bisher nur eine Version der Grundregeln gibt, ist das alles erstmal nur Zukunftsmusik ☺ 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

1w6-regeln 2.6 beta 3

Version 2.6 des EWS ist fast fertig. Sollten sich keine größeren Probleme zeigen, wird 1w6-regeln 2.6 beta3 morgen zur offiziellen Version 2.6.0 werden - inklusive Cover Version Rubinrot (und druckerfreundlicherer Alternative).

            1w6-regeln-2.6_beta3.pdf
1w6-regeln-2.6_beta3

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Deep_Impact

EWS-X » Lambda-Iota

Letzten Donnerstag kam ich nicht dazu und diesen liegt was anderes an, darum tanzt gleich die Nr.3 aus der Reihe...

Kernstück von EWS-X ist natürlich die Welt hinter der Fassade. Während die Menschheit auf dem ruhigen See der Unwissenheit dahintreibt, tobt unter ihnen ein Krieg um Macht, Wissen, und Territorien. Ob Sekte, Organisation oder mystischer Kult, so bietet EWS-X eine große Anzahl an möglichen Gegnern oder Auftraggebern für die Spieler. Nach und nach möchte ich diese vorstellen. Den Anfang macht dabei Lambda-Iota, die internationale Organisation zur Abwehr nichtirdischer Aggressoren.

Lambda-Iota

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Gather ye lads and lasses for a pirate party on the 11th Talk Like a Pirate Day!

Today is a day fer all ye lads and lasses. Celebrate with ye beauty and gather yer friends for a

» Pirate-Party «

to enjoy the 11th

Talk Like a Pirate Day!
(on September 19th)

read on…

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Deep_Impact

EWS-X » Fangen wir halt vorne an

Es ist wieder EWS-X-Donnerstag. So setzt man sicher selber wohl optimal unter Entwicklungsdruck. Bislang hat sich das System noch nicht in die Tiefe entwickelt, da ich gerade knietief in anderen Sachen sitze.

Mittlerweile habe ich das EWS hassen gelernt!

Ich bin ein Regelgrübler, ein ganz ein schlimmer um genau zu sein. Ich sehe ein Problem und kann stunden- bis tagelang dadrüber nachdenken...

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

1w6-regeln 2.6 beta

Wir arbeiten an einem neuen Release. Die bisherigen Ergebnisse inklusive Beta-Versionen findet ihr im Thread

Version 2.X to come

Für Ungeduldige:

            1w6-regeln-2.6_beta2.pdf
1w6-regeln-2.6_beta2

Hintergrund

Beta

Beta-Releases eignen sich für Fans. Sie sollten nutzbar sein, können aber Fehler enthalten.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Deep_Impact

EWS-X » Ein modernes Mystery-Setting für das EWS entsteht

Vorwort:

Nach langem Diskutieren und Nachlesen von x Lizenzen hab ich mich entschlossen doch einfach mal das Wagnis GPL einzugehen. Ich halte das EWS für absolut spielbar und empfehlenswert, so macht es aber keinen Sinn zu sagen: ich spiele es, entwickel auch Ideen und Welten, aber das nur in meinem kleinen Kämmerchen ohne diese zu veröffentlichen. Konsequenterweise werde ich einfach meine Ergebnisse hier in Blogform und als PDF veröffentlichen. So versuche ich sowohl die Quelle offen zu halten, als auch die Welt für andere leicht verständlich und leicht downloadbar zu machen.

EWS-X wird eine Umsetzung des Dungeonslayers Settings DS-X werden. Mit einfachen Konversionsregeln ist es leider nicht getan, da Dungeonslayers und das EWS in seinen Basismechanismen viel zu weit von einander entfernt sind.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Auf zu neuen Abenteuern

Eigentlich will ich diesen Artikel nicht veröffentlichen. Denn er ist das letzte fehlende Kapitel von Technophob. Damit geht ein fast ein Jahr währender Abschnitt zu Ende, in dem wir alle 2 Wochen einen Text überarbeitet und veröffentlicht haben und der unsere Leben deutlich geprägt hat.

Andererseits steht hiermit Technophob vollständig im Netz. Der Entwurf von Technophob, den wir vor über 5 Jahren begonnen haben, trägt endlich Früchte. Und das ist verdammt cool!

@Inside: Yatta! Wir haben es geschafft! Die Texte unseres ersten wirklich vollständigen und für Anfänger spielbaren Quellenbandes sind fertig! Als nächstes: Bilder….

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Elyssa: Wesnoth-Grafik und Science Fiction

Wir haben neue Grafiken für die Grundregeln!

Elyssa
— Elyssa von Katrin Polikeit (Kitty) für die Battle for Wesnoth Benutzerkampagne Invasion from the Unknown.

Alle Grafiken, die wir aus Wesnoth nutzen, findet ihr wie üblich Versionsverwaltung unter Quelldateien/Wesnoth - natürlich mit sauberem Urheberrechtsverweis und einer Liste der Künstler.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Eine helfende Hand

Hiermit sind wir bei dem vorletzten Abschnit von Technophob - die Texte sind bald fertig! — Hinweis: Wir brauchen Zeichner!

Aber jetzt erst nochmal zu etwas Kritischem:

Groklaw, eine Seite zur juristischen Seite von Freier Lizensierung, steigt aus, weil mit der allumfassenden Überwachung keine ethische Arbeit in Rechtsfragen mehr möglich ist: “There is now no shield from forced exposure…The foundation of Groklaw is over…the Internet is over”

Da soll noch jemand sagen, dass Technophob unrealistisch ist…

Wir machen allerdings weiter, denn wenn jetzt alle aufgeben, haben wir verloren. Für lange Zeit.

Im vorletzten Kapitel von Technophob halten wir uns dabei an Prosa: Wie Kass, Lomo nan Tar, Chessos und Nayres zusammenkommen. Ursprünglich war dieses Kapitel mal als Ausrüstungskapitel gedacht, aber die Ausrüstung ist komplett in den Regelteil gewandert, so dass wir das Kapitel umgewidmet haben: Lesenden zeigen, wie die erschaffenen Charaktere zusammenkommen können, wenn sie die Charakterdynamik des ersten Treffens erleben wollen.

Wichtigste Grundregel für die SL: Keine Scham. Eine offensichtliche, platte oder klassische Zusammenführung ist genauso gut wie eine fein ausgearbeitete. Was auch immer du beginnst, solange es den Spielern und Spielerinnen die Möglichkeit gibt, zu interagieren, bekommemn sie den Raum, ihre Zusammenführung zu organisieren. Die Charaktere sollten im Regelteil sowieso so erschaffen worden sein, dass sie zusammenpassen.

Solltet ihr Konflikte ausspielen wollen, dann fürchtet euch nicht vor Charakterentwicklung ohne Alternative.


Casila „Kass“ Aguero schüttelte sich. Selbst zwei Tagen nach der Behandlung mit den Universalübersetzern legte sich immer noch ein leichter Schleier vor ihre Augen und ihre Ohren waren von einem leichten Summen erfüllt. So war es immer nach dem Aufstehen. Mehr oder minder zufrieden räkelte sie sich aus dem Bett in ihrer heruntergekommenen Unterkunft nahe den „Flackernden Vierteln“. Zwar nicht groß, aber dafür günstig. Und ohne Geld könnte sie sich eh nicht mehr leisten, wenigstens momentan.
Schlurfend trottete sie in ihr Bad. Noch immer hatte sie sich nicht an die ganze Technologie gewöhnt, automatische Türen einfach überall, Schallduschen, Naniten als Zahnbürstenersatz - das schlimmste jedoch: Überwachung. Die ersten zwei Stunden in ihrem Kabuff hatte sie damit zugebracht all diese Überwachungsprogramme auszuschalten. Sei es von Überwachungskameras über automatische "Ich-bin-daheim"- Meldungen bis hin zu der einfachen Tatsache das einfach alles und jedes auf ihre Anwesenheit reagierte - selbst ihre Kaffeetasse. Anonymität ist ein Luxus in dieser Welt. Wenigstens war sie im Umgang mit der Technologie besser geworden. Und sie sah die Grenzen ihrer Ausrüstung. Ich muss zu dieser Bar. Ein leichter Schauer überfiel sie bei dem Gedanken an den Barkeeper. Das war ihr eindeutig zu viel Technik!

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Groklaw: “There is now no shield from forced exposure…The foundation of Groklaw is over…the Internet is over”

Gerade hat P. Jones Groklaw beendet:

You don't expect a stranger to read your private communications to a friend. And once you know they can, what is there to say?
There is now no shield from forced exposure…The foundation of Groklaw is over…the Internet is over.

Forced Exposure ~pj

Die Arbeit der bekanntesten Seite zu den juristischen Aspekten von Freier Lizensierung und Gewinnerin des Social Benefit Award der FSF ist damit zu Ende, weil durch die allumfassenden Überwachung keine ethische Arbeit in Rechtsfragen mehr möglich ist.

Ich habe selbst nie regelmäßig Groklaw gelesen, aber ich wusste, dass es da ist. Ich wusste, dass andere es referenziert haben. Und dieser Artikel trifft mich ins Mark.

Daher möchte ich euch sagen, dass ich weitermache. Wenn wir alle aufhören, online zu kommunizieren, brechen auch unsere letzten Strukturen zusammen (denn Online-Kommunikation ermöglicht effizientere Koordination mit flacheren Hierarchien), und dann können diejenigen, die jetzt schon all unser Handeln überwachen, ohne Widerstand alle Strukturen etablieren, von denen sie bislang noch träumen. Und dann haben wir verloren, für sehr lange Zeit.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Neues Gesicht der Startseite von 1w6.org

Dank intensiver Unterstützung von Tim Charzinski alias Deep_Impact hat die Startseite von 1w6.org seit heute ein neues Design:

Die neue Startseite

Bitte sagt uns, was ihr davon haltet!

Mit der neuen Startseite kommen wir zu einem Höhepunkt des Prozesses, den Tim vor etwa 4 Monaten angestoßen hat, als er mir sagte, dass das Design unserer Webseite wenig PR-ig wirkt und damit 1w6 weit unter Wert verkauft - und sich dann entschied, selbst anzupacken und gemeinsam mit uns die Webseite griffiger zu gestalten.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Die Räder drehen sich

Nach den mächtigsten Gegenspielern kommen wir zu den wichtigsten Planeten der Technophoben - und begleiten Nayres, Chessos und Lomo nan Tar bei ihrem Einstieg zu ihrer ersten gemeinsamen Aktion in den Technophoben Gebieten.


"Es wird keine einfach Sache. Ich weiß das Iono II bald eine höchst brisante Lieferung an Nanofabriken bekommen wird, von denen aber nur 50% den eigentlichen Zielort erreichen werden. Einer meiner Informanten wird die andere Hälfte in einem Waldstück nahe der Stadt Pylor bunkern. Ihr holt sie dort ab und verschifft sie in das Nachbarsystem Vaal bevor sie merken das Ladung fehlt. Das Zeitfenster ist daher sehr knapp. Ihr habt nur vier bis sechs Umdrehungen, wenn das Transportschiff den imaginären Raum verlässt. In dieser Zeit und nur in dieser Zeit dürft ihr Kontakt herstellen, beladen und mit dem kleinen Gleitschiff verschwinden, was ich euch zur Verfügung stelle. Zudem müsst ihr das hier mit abliefern." Kjeol zog aus seinem wie Quarzglas glänzendem Körper einen Chip hervor und legt ihn auf den Tisch.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Charakterhefte 3.0, beta

Die Entwicklung von EWS 3.0 kommt endlich in den Bereich, in dem wir sichtbares zeigen können (Yay!). Den Anfang macht der Entwurf der neuen Charakterhefte:

Charheft, großes Bild


  1. Die Quelldateien der Charakterhefte sind die Scribus-Datei und einige Bilder. Holt euch einfach den Komplett-Ordner mit den notwendigen Bildern und öffnet in dem Ordner charhefte die Datei charheft-3.0-einfacher.sla. Ihr braucht dafür das freie Programm Scribus

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Üble Zeitgenossen

Heute sind wir zweigespalten: Erst dreht sich alles um die mächtigsten Gegenspieler der Charaktere: Das System selbst und seine Machtinstrumente - freundlicherweise eingeführt von Nayres Getral und Chessos, die ihr schon aus der Charaktererschaffung kennt.

Danach gibt es unseren größten Infodrop: Fakten zu Fraktionen, Spezies und dem Leben auf Traum Anderer.

Jetzt aber erstmal zu Nayres.


Was für eine beschissene Syone. Nayres Getral seufzte und leerte schnell den dritte Perigen. „Noch einen Doppelten“, brüllte sie zu dem Barkeeper, der zu laut dröhnender elektronischer Musik fröhlich pulsierende Fäden über sein nicht mehr zu identifizierendes Äußeres legte. Die laute Musik und die Perigen taten ihr gut. Scheiß System! Selbst hier, in diesem abgewrackten Nirgendwo lassen sie mich nicht in Ruhe!

Aufzeichnung 131: Das System
„inside an Abenteurer: Die alles beherrschende Gewalt
Das System bezeichnet das Zentrum der Macht, das Exekutive, Legislative und Judikative in sich vereint – ein diktatorisches Regime, in dem der einzelne keine Rechte hat, das keinen Willen zu Veränderung zeigt und dem man willenlos zu folgen hat.
Das System ist das abstrakte Gebilde der Regierung, zusammengehalten von den Xynoc und verteidigt von der Raumpatrouille und dem Militär, getragen von Räten und einzelnen Regierungen, um der Masse ihren Willen aufzuzwingen. Wir müssen es bekämpfen, wir müssen es bezwingen, wir müssen für Gerechtigkeit sorgen.

Für Rebellen, inside“

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Runden in Runden - Spielbericht 1

Unter-Haltung gegen Rollenspiel

Vor 2 Wochen haben wir die erste Testrunde einer schon lange in mir schwelenden Idee gespielt: Runden in Runden. Rollenspieler, die Rollenspielen und damit die Welt verändern. Und andere, die das auch tun. Das hier ist mein Spielbericht.


Teilgenommen haben D. (ich, als SL), K. (langjähriger Spieler in meinen Runden), G. (langjähriger Spieler) und S. (neue Spielerin).

Wir haben den Abend begonnen, indem wir uns als Charaktere erstellt haben. Wenn ihr gerade gestolpert seid: Das war kein Grammatikfehler. Wir haben wirklich das Tabu gebrochen, uns selbst zu spielen. Gezielt und mit Absicht :)

Und entgegen der Befürchtung ging das sehr gut. Ein Grund dafür könnte gewesen sein, dass wir die Charaktererschaffung mit den Charakterheften von EWS 3.0 gemacht haben (zumindest hoffe ich das :) ).1 Grundlegend heißt das, wir haben für jeden von uns die folgenden Fragen (selbst) beantwortet:


  1. Die neuen Charakterhefte versuche ich bald ins Netz zu stellen - die Scribus-Datei ist online (Komplett-Ordner mit notwendigen Bildern), aber noch kein PDF). 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Ausrüstungs-Kits, Schiffe und Geld

Das hier ist der letzte Abschnitt des Regelteils von Technophob. Danach kommt nur noch die Zusammenfassung.

Und zur Feier dieses riesigen Schrittes vorwärts, möchte ich euch einladen, die Druckversion von Technophob zu lesen. Das sind alle bisher hier veröffentlichten Artikel in leicht druckbarem Format und wird vermutlich die Grundlage der Buch-Version von Technophob werden.

Viel Spaß beim Lesen!

(Falls ihr beim Lesen Lust bekommt, Bilder beizusteuern, dann schreibt uns bitte! Wir brauchen Bilder, Bilder, Bilder!)

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Bunkerzimmer

Würfel1 Date: 2005-07-10 22:31:07
Topic: Bunkerzimmer

Und ein weiterer Eintrag für das fREAkLog. Die spannende Seite der Welt hinter der Welt.

Am 27.5 war es hier wirklich spaßig. Zumindest für andere.


  1. Das Magie-Icon (gaze) wurde von cedricd, isaac, jetryl für Battle for Wesnoth erschaffen. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (4 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



“The EWS is definitely an interesting game, especially when you need a rules-light game with some compatibility to content created for Fudge or GURPS.”
— Stargazer
    was Leute sagen…