1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Gedanken

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0062791/1w6-drupal/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Bild von Drak

Sinn von phantastischen Elementen im Rollenspiel

→ Eine Antwort in Tanelorn zu einem Thema, das mir 1w6 nahe gebracht hat.

Zitat von: Jiba
Ja, selbst in Runden die phantastische Elemente haben, waren die Nicht-Phantastischen das Reizvollste für mich: Der von meinem SL realistisch gehaltene Krieg in Ussura bei 7te See, der vier gestandene Montaigner an ihre physischen und psychischen Grenzen bringt. Das Beziehungschaos und der Umgang mit den neuen Kräften und Pflichten in unseren Teenage-Werwolf-Runden. Das kalte Hassliebe-Verhältnis zwischen einem jungen Drachenblütigen und seinem Vater bei "Exalted". Das alles hätte auch ohne phantastische Elemente genau so gut funktioniert...

Hast du das ausprobiert?

Meine rein theoretische Sicht zu den phantastischen Elementen im Spiel ist, dass sie bestimmte Konflikte überhöhen und so leichter verständlich machen, dass sie Konflikte leichter akzeptierbar machen, und dass sie eine Abwechslung bieten, die es ermöglicht, mit den realen Konflikten umzugehen.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Wicked Words! on Patreon

John Wick is entering the patreon arena with the Wicked Words! Magazine: Adventures, GM Advice, Little Games, Stories, The Works!

Yay!1

Update (2014-01-25 18:00): Now with Happy Ending

Yay!

This is really good news for roleplaying and online publishing, because it shows by example how roleplaying games and shortstories enter a new stage on the web: Fan-Funded periodicals.


  1. The images in this post are from Mike Perry and were created for the webcomic No Dice. To our greatest joy, Perry allowed us to use them under the GPL! And I kinda enjoy the idea of using images from a comic named “No Dice” for a dice-based pen-and-paper roleplaying game ☺. It is also a really nice comic: Good enough to make it into the list of the webcomics I check daily. So if you like fun stories which do not shun away from controversial topics without ever losing their funny, then by all means have a look at No Dice! —Drak 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Reaktive Panzerung durch Flüssigmagnete

Slovenische Wissenschaftler haben gerade die erste Flüssigkeit hergestellt, die bei Raumtemperatur magnetisch ist (Deutschlandfunk Forschung aktuell berichtete - der Nature-Artikel hat leider eine Paywall).

Der Trick dabei:

„Flüssigkristalle zwingen Nanomagneten ihre Orientierung auf“

Flüssigmagnete bei Forschung aktuell
(Hotlink von Forschung aktuell und nicht frei lizensiert - könnte jederzeit verschwinden, wenn DLF das Bild offline nimmt)

An Science-Fiction-Rollenspiel-Ausrüstung gedacht, könnte das fast völlig frei bewegliche Flüssigkeiten ermöglichen - z.B. Panzerungen, die selbst aktiv werden können. Bei Annäherung ausfahrende Stacheln sind damit nicht mehr der Magie und dem Chaos vorbehalten ☺

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Warum noch ein Rollenspiel-System?

In G+ hat Tim alias Deep Impact letzten Montag gefragt, ob die Vielfalt an Rollenspiel-Systemen Systemen ein Segen ist oder unsere kleine Gemeinschaft eher zu stark fragmentiert: ist dadurch das Spielgefühl besser geworden?.

Ich selbst weiß nicht, ob diese Vielfalt immer ein Segen ist. Bei 1w6 habe ich dutzende Male überlegt, ob es als neues System der Rollenspielgemeinschaft wirklich hilft oder nicht eher schadet, weil es unsere Möglichkeiten schwächt, starke Strukturen zu bilden und leicht zwischen Runden zu wechseln.

Hätte ich dabei nicht jedes Mal mit Ja geantwortet, hätte ich die Entwicklung eingestellt. Allerdings sehe ich auch einige Gründe, neue Systeme zu entwickeln - sowohl früher als auch heute.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Plot-Punkte-Kampagnen, nachhaltige Welten und andere Wege zur Verbreitung von Rollenspielen

Ich habe versucht, Plot-Punkte-Kampagnen und anderen Arten der Verbreitung von Rollenspielen gegenüberzustellen und die jeweiligen Stärken herauszuarbeiten, um dann weitere Möglich­keiten zur Verbreitung zu finden.

Das Ergebnis spiegelt zwar nur mein eigenes begrenztes Verständnis der Thematik wieder, ich hoffe aber, dass es trotzdem spannend für euch ist.

Sollte ich irgendetwas falsch verstehen, korrigiert mich bitte!

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Realismus-Diskussionen… kurze Notiz

Ein Beitrag zum Thread Warum ich keinen Realismus mag, den ich nicht-Tanelornis nicht vorenthalten will…

Ich denke, das allgemeine Problem an Realismus-Diskussionen ist, dass wir alle der Meinung sind, zu wissen was realistisch ist.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Der Punk in Steampunk

Steampunk wirkt oft wie ein Gegenentwurf zum Punk, der dem klassischen Punk nur in der Optik ähnelt. Eine viktorianische Gesellschaft mit Technologie im Umbruch und gleichzeitig Charakteren mit klassischen Werten, rasante Veränderungen, aber Stabilität im Weltbild.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Indikatoren für gutes Rollenspiel

OldSam schrieb in Tanelorn:

Interessant fände ich es mal ein paar relativ leicht nachprüfbare Indikatoren zu sammeln, um ganz grob das rollenspielerische "Niveau" bzw. die spielerische "Qualität" einer Spielgruppe mit fortlaufender Kampagne einstufen zu können.

Allgemein finde ich dafür:

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Schlechtes Rollenspiel erkennen?

In Tanelorn schrieb Terrorbeagle:

Für die Frage, was schlechtes Rollenspiel ausmacht, ist eine Antwort, dass die absoluten Mindeststandards - grundlegende Regelkenntnis, grundlegende Settingkenntinis, kontinuierliche Charakterdarstellung, und last but not least allgemeine Höflichkeit - nicht erfüllt werden.

Hervorhebung von mir: Ich programmiere bei meiner Doktorarbeit viel, daher nehme ich dieses und sehr ernst.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Statistical constraints for the design of roleplaying games (RPGs) and campaigns

Hurricane 1 A game for average roleplaying groups must (1) be able to cope with people who miss out on sessions and (2) be playable with either 2-7 or 3-9 participants.

Alternative title: "Why is ruines most groups, when players miss every 4th session. And what can we do about it."

If you want to know the science behind that quite daring claim, please read on.


  1. The picture “Hurricane” was drawn by Philip Barber for Battle for Wesnoth. As almost everything else on this site, it is licensed under the GPL. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Texte, die bewegen

5 Punkte, um einen Text zu optimieren, damit er möglichst viele Menschen bewegt. Sortiert nach Wichtigkeit.1

  • A: Angenehm: Der Text ist sprachlich schön und eingängig. Er ist für die Art des Textes angemessen.
    „Lese ich das gerne?“

  • E: Eingeführt: Alle genutzten Konzepte sind entweder bekannt oder werden im Text eingeführt.


  1. Ein späterer Punkt darf keine vorherigen Punkte beeinträchtigen. Allerdings kann die Korrektur späterer Punkte eine erneute Prüfung aller vorherigen notwendig machen. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Einzigartige, besondere, originelle Spielleiter

Im Tanelorn hat Saffron nach einzigartigen, besonderen, originellen Spielleitern gefragt.

Kennt ihr einzigartige Spielleiter? Wenn ja: Was macht sie so besonders?

Für mich ist dabei jede SL einzigartig, unter der ich jemals längere Abenteuer gespielt habe, und auch das macht einen Teil des Reizes von Rollenspielen aus.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Statistische Zwänge im Rollenspiel- und Kampagnendesign

Hurricane1Ein Spiel für durch­schnittliche Gruppen muss (1) fehlende Leute verkraften und (2) entweder mit nur 2 oder bis zu 9 Beteiligten gut spielbar sein.

Alternativtitel: „Warum es die meisten Runden ruiniert, wenn Spieler im Durchschnitt jedes 4. Mal absagen. Und was wir dagegen tun können.“


  1. Das Bild Hurricane wurde von Philip Barber für Battle for Wesnoth gezeichnet. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Charakterentwicklung im Rollenspiel, in Medien und im echten Leben

rocket start NASA1Wie schnell entwickeln wir unsere Fähigkeiten weiter?

Einstieg

Inside und ich waren letzte Woche auf einer Veranstaltung seines Kung Fu Vereins („Kung Fu Zentrum Karlsruhe“) und haben dort die Kampfsportler gesehen, die seit 3, 10 oder 25 Jahren Kung Fu machen, jeweils Schätzungsweise 2 Tage die Woche bis Vollzeit.

Wie zu erwarten war (Nerdor ist überall!), haben wir überlegt, wie deren Entwicklung verlief, und wie im Vergleich dazu Rollenspiele die Charakterentwicklung behandeln.


  1. Das Bild wurde für Battle for Wesnoth von den folgenden Personen erstellt oder bearbeitet (in Alphabetischer Reihenfolge): Sirp ai0867 eleazar esr fmunoz isaac isaaccp ivanovic jetryl queenkiller soliton uid68803 zas. Arne Babenhauserheide hat die drei Einzelbilder zusammengefügt. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Hobbits: Die verborgenen Krieger von Mittelerde

Meist wird gesagt, dass Hobbits halt nett und irgendwie harmlos sind. Das will ich kurz wiederlegen. Hobbits:

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Rollenspiel für die Gesellschaft

In Rollenspielen werden normale Menschen zu Helden, und sie gewöhnen sich daran, die Welt zu verändern und etwas zu tun, das einen Sinn hat.

Das verändert nicht jeden, aber viele spüren dabei, was ihnen im Leben fehlt, und einige finden in ihrem eigenen Leben Wege, selbst die Helden von Geschichten zu sein und etwas zum (ihrer Meinung nach) Guten zu verändern.

Und so helfen Rollenspiele, unsere Gesellschaft zu verändern und jeden einzelnen politischer werden zu lassen.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Realitätscheck: Erzählspiel und taktisches Spiel als nicht kombinierbare Klassen?

Nebenbemerkung: Allgemein zu Vermischung von Realität und Fantasie dürfte der Artikel wir wählen unserere Regeln selbst interessant sein.

Das hätte mein voriger Beitrag (Rollenspiel ist eine Symbiose) sein sollen. Dank gebührt TheClone!

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Rollenspiel ist eine Symbiose

Auf Nebelland schreibt Florian Berger, dass Erzählrollenspiel und taktisches Rollenspiel unterschiedliche Klassen von Spielen seien und daher eigentlich nicht kombiniert werden können.

Ich sehe in seinem Ansatz das grundlegende Problem, dass er aus der Aussage "es sind unterschiedliche Klassen" direkt ableitet, dass sie nicht kombiniert werden können. Dabei fällt allerdings die Erfahrung vieler Runden unter den Tisch.

Bitte schau dir auch meinen aktuelleren Artikel Realitätscheck an. Er ist das, was dieser Artikel hätte sein sollen. Dieser Artikel selbst ist meiner eigenen Meinung nach zu unfundiert. Ich lasse ihn allerdings aus zwei Gründen auf der Seite: Als Referenz (gesagt ist gesagt :) ) und wegen der konstruktiven Kommentare von TheClone und anderen, die nicht verloren gehen sollten.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Gedanken

Unsortierte Gedanken zu verschiedenen Rollenspielrelevanten Themen.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (4 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



„Das Regelwerk meiner Träume zu diesem Zweck [eigene Rollenspielwelten] sollte… auf verschiedene Hintergründe und Welten anwendbar sein… einfache und überschaubare Regeln bieten… [und] frei sein… Und wer hätte das gedacht, das 1W6-System erfüllt alle diese Anforderungen.“
— RowC
    was Leute sagen…