1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

TortoiseHg - Mercurial Frontend für Windows - leichterer Zugriff auf unseren Code

Bild von Drak

Ich habe gerade TortoiseHg entdeckt, mit dem jetzt auch Windows-Nutzer leicht an unser Mercurial Repository kommen können:

Webseite: http://tortoisehg.sourceforge.net/

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite von Mercurial.

Außerdem gibt es einen kurzen grafischen Leitfaden zu TortoiseHG, der alles erklärt, was ihr braucht, um am EWS mitschreiben zu können (der ist von mir).

Das Menü im folgenden Screenshot (aus dem Leitfaden) seht ihr, wenn ihr in einem von Mercurial verwalteten Ordner einen Rechtskick auf den Ordnerhintergrund macht (natürlich nur, wenn ihr TortoiseHG installiert habt):

Rechsklick-Menü von TortoiseHG

Als Redundante (aber praktische, weil Suchen sparende) Info: Unsere wichtigsten Mercurial Repositories sind:

Ihr könnt sie mit dem Menüeintrag „clone...“ herunterladen (einfach die Adresse in das Textfeld eintragen, das erscheint).

Anmerkung

Mercurial ist eine verteilte Versionsverwaltung, die hauptsächlich für Quellcode gedacht ist, die ich aber inzwischen auch für all meine sonstigen Dokumente nutze.

Verteilt heißt hier, dass das lokale Repository unabhängig von der Quelle benutzbar ist.

Der Code wird aus dem Netz gezogen (geklont), dann kann man lokal committen, und andere können den Code von einem selbst klonen und Änderungen liefern.

Die Mercurial Webseite: http://www.selenic.com/mercurial/

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (4 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (4 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



„Eine interessante Denk­richtung, die sich für mich als altem DSA Spieler fast schon ungewohnt schlank anfühlt.“
— Philipp von Phönixbanner
    was Leute sagen…